Wer wir sind

Wir sind ein französischer Experte für Vorbeschichtung und verarbeiten jedes Jahr mehr als 60 Millionen Teile in unserer Fabrik in Cergy Pontoise.
Unser Fachwissen in Spezialteilen ist in ganz Europa anerkannt: wir exportieren mehr als 40 % unseres Umsatzes.
Unsere Qualitätsabteilung ist seit 2001 nach ISO 9001 zertifiziert und an die Norm TS16949 (EI, PPAP usw.) angepasst. ).

EINE SPEZIALISIERTE IN LÖSUNGEN ASSEMBLY

Unsere Firmen Soprima, Inserco, Prelok und Foubert haben sich zu der Gruppe LINKSY (Linking Systems) zusammengeschlossen..
Das Angebot von LINKSY fokussiert auf Lösungen für Verbindungssysteme unterstützt durch das technische Knowhow jeder einzelnen Firma:
– Soprima und Prelok für Gewindebeschichtungen
– Inserco und Foubert für Befestigungselemente
Das Zusammenspiel unsere Aktivitäten hat ein Ziel: mit Ihnen zusammen komplette Verbindungssysteme zu entwickeln.

GESCHICHTE

Soprima Industrie wird gegründet und bietet Industrieunternehmen leistungsfähige Klebe- und Dichtungslösungen an.
Zu dieser Zeit erleben „flüssige“ Klebeprodukte eine bedeutende Entwicklung aufgrund der fortschreitenden Qualität, die dazu zwingt, die Befestigungen mit Gewinde zu sichern. Die Schrauben werden dann durch Ablagerung eines flüssigen Klebstoffs des anaeroben Typs im Moment der Montage „gesichert“. Unser komplettes Sortiment an Klebstoffen (Gewindesicherung, Cyanoacrylate usw. ) und Dichtungsharzen wird ein voller Erfolg bei der Industrie.

1973

Die Automobilhersteller wollen dafür sorgen, dass kein flüssiger Klebstoff mehr in ihren Montageketten abgelagert wird. Soprima entwickelt auf ihre Anforderung Verfahren zur Ablagerung der ersten Vorbeschichtungsmittel aus Japan. Die Schrauben werden dann durch vorheriges Auftragen eines mikroverkapselten Klebstoffs auf dem Gewinde gesichert.

1983

Wir entwickeln die Dichtungsfunktion durch Vorbeschichtung, die zu einer anerkannten Spezialität unseres Unternehmens wird. Das zuerst auf Pneumatikanschlüsse angewendete Fachwissen erstreckt sich schnell auf die gesamte Armatur, dann auf die anderen Teile: Schrauben, Stiftbolzen, Sensoren usw.

1985

Soprima Industrie führt die Vorbeschichtung von Befestigungen ohne Gewinde ein. Die ersten Kunden sind Erstausrüster von Automobilen, für die wir aufgezogene Rohre abdichten und kleben.

1990

Zertifizierung der Vorbeschichtung und des Klebstoffverkaufs nach ISO 9001.

2002

Wir entwickeln eine Vorbeschichtungsmaschine für Gewinde, die für Muttern und andere Hohlteile bestimmt ist.

 
2005

Einführung der korrigierbaren Sicherung durch Vorbeschichtung mit einem Polyamid an den Gewinden.

2006

Entwicklung der Festfress-Schutzfunktion durch Vorbeschichtung der Gewinde.

2007

Soprima Industrie zieht infolge seines Wachstums in weiträumigere Örtlichkeiten um.

2009

Soprima verbindet sich mit der Firma Prelok; beide bilden das führende französische Unternehmen in der Vorbeschichtung, das mehr als 50 % des Marktes vertritt.

Soprima gliedert auch die Firma ASCH ein, einen Spezialisten für die Vorbeschichtung von Mikroschrauben und für Spezialverpackungen.

2010

Einführung der Vorbeschichtung unter dem Kopf. Die Technik ermöglicht die Abdichtung der Schraubköpfe und der Senkmuttern unter Beseitigung der klassischen Dichtungen.

2011

lnserco Fasteners, ein auf den Verkauf von Spezialeinsätzen und -befestigungen spezialisiertes Unternehmen, wird Mitglied der Gruppe.

2012

Einführung der Website www.soprima-conditionnement.com für den Tätigkeitsbereich Spezialverpackungen.

2015

Um das bedeutende Wachstum der Tätigkeit zu bewältigen, wird die Arbeitsfläche um 650 m² erhöht.

2016